« Ältere Beiträge Subscribe Letzte Beiträge

Buche – Die richtige Holzsorte?

 

Wenn man sich heutzutage die Wohnung visuell verschönern möchte braucht man die richtige Holzsorte. Unwichtig, dass es sich um den Umstand dreht, dass man sich ein Gartenhäuschen konstruiert, oder um die Tatsache, dass man in die eigene Wohnung einen bestimmten Boden verlegen möchte oder möglicherweise darum, dass man auf der Suche nach hochwertigen Möglichkeiten ist, um sich gehaltvolle Möbelstücke zu bauen, wird das Schnittholz Buche immer die Option geben, dass man zahlreiche Arbeiten tätigen kann, welche eine Verschönerung des optischen Bereiches zulassen. Beim Schnittholz Buche kann man stetig davon ausgehen, dass es sich um ein solides und funktional hochwertiges Material handelt, welches gerade im Handwerk viel Anwendung findet. Die Buche ist ein Holz, welches gerade in Europa sehr weit verbreitet ist. Typische Merkmale dieses Holzes sind eine sehr markante Farbe, wobei bei den meisten Holzsorten immer ein tiefer Rotton entsteht, welche mittels der Verarbeitung des Holzes erzielt werden kann. Gerade wenn man darauf aus ist, die eigenen Wohnung mit einer bestimmten Holzsorte oder Farbgebung auszubauen, wird man nichts falsch machen, wenn man Schnittholz Buche für diese Arbeiten verwendet. Möchte man beim Tischler einen Schrank bauen lassen, kann man beispielsweise den Auftrag geben, dass dieser Schrank mit Schnittholz Buche konstruiert wird. Diesbezüglich wird eine solide und fachgerechte Konstruktion dazu führen, dass man sich hochwertige Möbelstücke anfertigen lassen kann, wobei ein harmonisches Design in jedem Falle dazu führen wird, dass eine optische Verschönerung stattfinden kann. In der heutigen Epoche ist es geradezu essenziell, dass man die vielen verschiedenen Möglichkeiten nutzt, welche durch unterschiedliche Anbieter existieren. Schnittholz buche bietet diesem Zusammenhang alles, was man braucht, möchte man sich die eigene Wohnung optisch verschönern. Unwichtig ob es sich darum dreht, dass man einen Boden auslegt, darum, dass man sich Möbelstücke integriert oder gegebenenfalls darum, dass man verschiedene dekorative Artikel herstellen möchte, wird Schnittholz Buche alles bieten, was man benötigt, damit man die eigene Wohnung optisch verschönern kann. In unserer heutigen Zeit spielt das Design der eigenen Wohnung eine gewichtige Rolle. Nicht nur das Design selbst ist jedoch ausschlaggebend, sondern auch die Holzsorte. Schnittholz Buche wird schließlich eine andere Wirkung haben, als beispielsweise Fichte oder gegebenenfalls Eiche, wobei abhängig von der Holzsorte auch unterschiedliche preisliche Verhältnissen existieren. Es empfiehlt sich, dass man genauestens weiß, wofür man Schnittholz Buche einsetzen möchte, wobei es über das Internet hochwertige Portale gibt, welche das passende Holz zu günstigen preislichen Verhältnissen anbieten. So kann man mittels weniger Klicks das passende Schnittholz Buche für die eigenen Zwecke ausfindig machen.

Wo kann man Balkonmöbel kaufen?

 

Ohne Transport und zusätzlichen Aufwand immer bequem im Internet. Hier findet jeder auf einen Blick wichtige Produktinformationen, Pflegehinweise und den Preis. Das Richtige finden muss man aber immer selbst, hilfreich sind oft Erfahrungsberichte von Kunden, die bereits Balkonmöbel kaufen waren.

Was ist vor dem Kauf wichtig?
Zuerst sollte die Größe des Balkons ermittelt werden und überlegt werden, zu welchen Zwecken er genutzt werden soll. Familien, Single- Haushalte, Senioren, alle haben unterschiedliche Ansprüche und Bedürfnisse. Manche lieben Outdoorpartys in großer Runde, andere suchen eine Platz zum Chillen und Grillen. Wichtig bei der Auswahl der Balkonmöbel ist die richtige Materialentscheidung.

Teakholzmöbel
Überzeugen absolut, Balkonmöbel aus dem wertvollen Holz sind eine Anschaffung für das Leben. Um sich lange daran zu erfreuen, bedarf es null Pflege. Sie können im Freien überwintern, ohne Schaden zu nehmen. Mit der Zeit können sie eine Art Patina bekommen. Sie werden in der Farbe etwas grau. Wer das nicht mag,verwendet spezielle Pflegeprodukte für Teakholz.

Metallmöbel
Stabil, robust und witterungsbeständig. Sie sind in Natur und in vielen Farben erhältlich. Die Lebensdauer wird verlängert durch das Versiegeln mit Lack und durch eine schützende Edelstahlpflege. Die Metallmöbel können ohne Bedenken 12 Monate im Jahr komplett draußen verbringen.

Kunststoff-Rattanmöbel
Garantiert pflegeleicht, robust, wetterfest und UV-beständig. Die Möbel können getrost im Freien bleiben. Wichtig ist die Frühjahrsreinigung und anschließendes Imprägnieren. Bewährt hat sich auch die Behandlung mit speziellem Rattanlack. Sie sind in viele Farbvarianten und Stellmöglichkeiten erhältlich.

Korbmöbel
Geflochtene Möbel in Handarbeit aus Weide hergestellt sind Natur pur. Viel Pflege ist nicht notwendig. Bei Bedarf mit dem Staubsauger den Schmutz entfernen und die Sitzmöbel nicht so viel der Sonne aussetzen. Im Winter gern in das Haus oder die Wohnung stellen.

Kunststoffmöbel
Besser als man denkt. Es gibt Modelle, die von echtem Holz nicht mehr zu unterscheiden sind. Mit Regen, Sonne, Schnee und Hagel haben Möbel aus Kunststoff kein Problem. Bei Bedarf reinigen und schon geht es in die neue Sommersaison.

Nun müssen die Möbel nur noch über ihre Funktionalität überprüft werden. Wer wenig Platzbedarf hat, entscheidet sich für zusammen klappbare Sitzmöbel. Die sind schnell verstaut und haben bei der Lagerung geringen Platzbedarf. Mehr Platz für Gäste gibt es mit ausziehbaren Tischen. Ideal zum Verstauen von Kissen und Decken sind aufklappbare Bänke, die genügend Raum und Staumöglichkeiten bieten. Kleine Balkone bieten mehr Platz mit Klapptischen, nach dem Essen einfach runterklappen schon passt der Liegestuhl hin. Viel Freude mit den neuen Möbeln auf dem Balkon.

Verdauungsprobleme nach dem Grillen mit Hausmittelchen beheben

 

Verdauungsprobleme nach dem Grillen können mit einigen Tipps und Hausmittelchen leicht behoben werden. Besonders im Sommer, wenn wieder die Grillsaison begonnen hat, leiden viele Menschen unter Bauchschmerzen. Das fettige Fleisch inklusive Kartoffelsalat und Co. bereiten den meisten Grillfans arge Bauchschmerzen. Durchfall ist zudem oft die Folge. Es muss jedoch nicht direkt nach Medikamenten aus der Apotheke gegriffen werden, um Verdauungsprobleme und Verdauungsbeschwerden zu beheben. Hausmittel können bereits sehr viel weiterhelfen, wenn der Magen Probleme bereitet.

Verdauungsprobleme und Hausmittel sind bereits im Internet einsehbar und helfen sehr schnell weiter. Sind erste Magenbeschwerden nach dem Grillen von Fleisch, Hähnchen und Steaks im Anlauf, sollte eine Melissen-Enzian-Mischung angemischt werden. Es werden 20 Gramm Melissenblätter benötigt, 10 Gramm Enzianwurzeln sowie 5 Gramm Anis- und Kümmelfrüchte. Diese können unter anderem in einem gut sortierten Teeshop gefunden werden. Von der Mischung sollten zwei Teelöffel in eine Tasse kochendes Wasser gegeben werden. 10 Minuten sollte der Tee ziehen. Anschließend absieben und genießen. Der Tee sollte jedoch nicht hastig getrunken werden. Kleine Schlucke sind am sinnvollsten. Personen, die Magengeschwüre haben, sollten diese Teemischung jedoch nicht zu sich nehmen.

Eine Alternative wäre in diesem Fall ein Pfefferminz-Kamillen-Schafgarben-Tee. Dieser hilft besonders effektiv bei plötzlich auftretenden krampfartigen Magenbeschwerden. Für die Zubereitung des Tees werden circa 20 Pfefferminzblätter und Kamillenblüten verwendet werden. Dazu kommen 10 Gramm Schafgarbenkraut. Auch von dieser Mischung sollten zwei Teelöffel in eine Tasse kochendes Wasser gegeben werden. 10 Minuten ziehen lassen, reicht aus. Nach dem Ziehen absieben und warm sowie ungesüßt genießen.

Möchte der Magen und die notwendige Verdauung für ein entspanntes Gefühl angeregt werden, sollte der Tausendgüldenkraut-Tee verwendet werden. Zwar ist dieser Tee sehr bitter, jedoch regt er die Magenaktivität besonders gut an. Für diesen Tee wird lediglich ein gehäufter Teelöffel Tausendgüldenkraut benötigt. Dieser wird in einer Tasse mit kaltem Wasser übergossen. Zehn Stunden sollte der Tee ziehen, um alle notwendigen Stoffe aufzunehmen, um den Magen effektiv zu aktivieren. Nach ausreichendem Ziehen bitte absieben und lauwarm erwärmen. Vor dem Grillen wird dieser Tee getrunken, um Magenproblemen vorzubeugen. Verdauungs- und Hausmittel sind mit wenigen Zutaten für mehrere Male zubereitet. Vor dem Grillen sollte sich jedoch bereits über die möglich eintretenden Magenprobleme Gedanken gemacht werden.

Biowein kaufen

 

Biowein oder Öko Wein kaufen

Im Zusammenhang mit der modernen und effizienten Gewinnung und Nahrungsmitteln und der industriellen Herstellung von Lebensmitteln, zu denen ebenfalls die Genussmittel gehören, hat es sich im Laufe der Jahre immer mehr durchgesetzt, dass diese nicht mehr ihrer Originalität entsprechen. Lebensmittel sind durch künstliche chemische und genetische Veränderung verfälscht und beeinträchtigt, sodass dies zu geschmacklichen und gesundheitlichen Nachteilen führt. Leider sind von diesen Einflüssen im Zuge der Industrialisierung auch der landwirtschaftliche Anbau- und Verarbeitungsprozesse gleichsam die Weine betroffen. Der marktwirtschaftliche Druck zwingt die Winzer teilweise, die Weine so produktiv und preiswert wie möglich zu erzeugen. Dies ist meist nur dann realisierbar, wenn massenhaft und nicht immer sinnvoll genetisch veränderte Pflanzen und chemische Behandlungs- und Düngemittel auf synthetischer Basis verwendet werden.

Ein Hochgenuss für jeden Weinkenner und Weinliebhaber ist es, einen Biowein zu trinken, der noch die Reinheit der Natur widerspiegelt und den vollen Geschmack der Traube beinhaltet. Der Bio Wein besitzt den großen Vorzug, keine gesundheitsschädigende Zusätzen zu enthalten, die teilweise bei herkömmlich erzeugten Weinen zu erwarten sind. Der Bio Wein ist außerdem frei von Geschmacks-, Aroma-, Farb- und Konservierungsbeigaben.

Bioweine oder auch Ökoweine werden in vielen Sorten angeboten. Dies wird dadurch möglich, dass sich der biologische Weinanbau unter Beachtung bedeutender umweltbezogener Aspekte nicht nur in den typischen Weinregionen Deutschlands, sondern auch in den traditionellen und sogar historisch bedeutsamen Gebieten Italiens, Spaniens und Frankreichs eines wachsenden Zuspruchs erfreut. Die Winzer in den zentralen Weinbauzonen haben sich entschieden, wieder der Natur und der Unverfälschtheit beim Bio Wein den Vorzug zu geben.
Dies beginnt bereits dann, wenn die Weinreben für die entsprechenden Weinsorten ausgesucht werden. Viel Erfahrung und Pflanzenkenntnis ist gefragt, denn die Wienpflanzen müssen aus eigener Kraft Schädlingen und ungünstigen Umwelteinflüssen widerstehen können. Die hat den Vorzug, dass beim Biowein kaufen dem Interessenten keine Weine angeboten werden, die belastet sind mit synthetisch hergestellten Schädlingsbekämpfungsmitteln oder gesundheitsgefährdenden Düngesubstanzen.
Wenn die Trauben in liebevoller Aufzucht gewachsen und geerntet worden sind, dann bleiben die begehrten Extrakte bis zur Entstehung der Weine und der Verkorkung der Flaschen ohne jegliche Zusätze. Die Grundlage dafür stellen entsprechenden Reinheitsgebote dar, die vor allen Dingen für Weine aus biologischem und ökologischem Anbau gelten.
Wenn die Weinliebhaber und Weinkenner sich für die Bioweine begeistern können, diese zu schätzen wissen und in einem kundenorientierten Biowein Shop bestellen, dann unterstützen sie damit nicht nur die Erhaltung der Umwelt, sondern sie trinken etwas ganz besonders Gutes. Der Wein ist ein traditionelles Getränk, welches unbedingt seine Reinheit und Unverfälschtheit behalten sollte.
Innerhalb einer breiten Palette an Weinen der Kategorie Biowein stellt der Weinanbieter auf seinem übersichtlich gestalteten Internetportal nicht nur verschiedene Weinsorten aus. Die interessierten Weinkenner können sich über alles Wissenswerte im Zusammenhang mit dem Züchten der Weinreben und den Verarbeitungsprozessen bis zum Endergebnis informieren. Darüber hinaus bietet der einschlägige Weinfachhandel nicht nur eine Sorte Biowein im Biowein Shop an, sondern eine beeindruckende Vielfalt dieser kulinarischen Highlights. Sowohl für Liebhaber des Rotweines als auch für Menschen, die gern einen guten Weiß- oder Dessertwein genießen, werden Weine aus deutscher Gewinnung und aus dem Ausland zur Verfügung gestellt. Dies gilt ebenfalls für Prosecco, Schaum- und Rosèwein.
Traditionelle und klassische Weinanbauregionen in Italien, Spanien und Frankreich beliefern die Weinanbieter und es ist möglich, für jeden Geschmack genau den richtigen Biowein zu finden.
Die kundenfreundlichen Bestell-, Zahlungs- und Lieferoptionen sowie das Ordern im Internet machen das Kaufen einfach und komfortabel und eine Auswahl entsprechend der individuell bevorzugten Geschmacksrichtung umsetzbar. Beim Biowein kaufen gewährt der renommierte Händler ab einem Bestellwert von 120 Euro einen schnellen deutschlandweiten Versand ohne Versandkosten direkt bis nach Hause.

Grill Tipp: Saftige Steaks

 

Grill Tipp: Saftige Steaks

Wenn der lange Winter vorbei ist und es an den ersten warmen Frühlingstagen wieder nach Grillen riecht, bekommt man sofort wieder Appetit auf ein saftiges gegrilltes Steak. Doch nicht immer gelingt das, es gibt da so einige kleine Tipps zu beachten.

Grill Steaks

Grill Steaks

Grundsätzlich sollten die Steaks bis kurz vor dem Grillen im Kühlschrank verbleiben, damit es nicht trocken wird. Die Marinade zum Grillen am besten selbst herstellen, dass garantiert einen frischen Geschmack der durch Kräuter je nach Geschmack variiert werden kann. Als Zutaten für die Marinade eignen sich Senf, Olivenöl, Paprika, Pfeffer und je nach Geschmack frischer Knoblauch. Zum marinieren am besten einen Gefrierbeutel benutzen, denn in diesem kann sich der Geschmack der Marinade besonders gut mit dem Fleisch verbinden.
Sind die Steaks mariniert worden, sollten diese nie wieder zurück auf den Teller gelegt werden, auf dem sie im unmarinierten Zustand schon gelegen haben. Die restliche Marinade sollte nicht zum späteren Bestreichen der Steaks verwendet werden, denn diese verbrennt nur unnötig über der Holzkohlenglut.
Wenn die Holzkohle richtig durchgebrannt ist, kann das Grillvergnügen schon beginnen. Damit kein Fett auf die glühende Grillkohle tropft, hat es sich bewährt, die Steaks in einer Aluschale auf den Grillrost zu stellen. Dabei ist es wichtig, die Aluschale vor der Verwendung etwas mit einem hitzebeständigen Öl einzufetten, damit die Steaks nicht unnötig anhaften.
Aber wann sind denn die Steaks eigentlich saftig und gar gegrillt? Das Einstechen mit dem Messer ist zwar eine weit verbreitete Methode um des Garprozess zu überprüfen, lässt aber nur unnötig Saft aus dem Steak laufen. Auch die Ansicht, das das Steak lieber noch ein paar Minuten auf dem grill liegen bleiben sollte, damit es richtig gar ist, ist noch immer weit verbreitet. Dabei trocknet das Steak aber nur unnötig aus oder verbrennt sogar an einigen Stellen.
Wer sein Steak am liebsten Medium genießt, der sollte dieses etwa drei bis vier Minuten von jeder Seite grillen. Das Steak bekommt in dieser Grillzeit eine schöne braune Kruste und in der Mitte ist der Fleischsaft noch rötlich.
Ein saftiges Steak das durchgegrillt genossen werden soll, benötigt eine Grillzeit von etwa fünf bis sechs Minuten pro Seite. Länger sollten die Steaks niemals auf dem Grill liegen bleiben, denn sie trocknen sonst aus und das Fleisch wird unnötig zäh.
Gesalzen sollte das Steak bei Bedarf immer erst werden, wenn es gar ist.

Grillen nur mit dem richtigen Grillzubehör

 

Wenn das Wetter wieder wärmer und die erste Gartenarbeit in Angriff genommen wird, kommt Stimmung auf beim Gedanken an schöne Sommerabende mit Grillfesten. Der verführerische Duft gebratener Steaks und Wüstchen, von Gemüse und Fisch scheint bereits in der Nase zu kitzeln. Aber ist denn auch alles dafür Notwendige vorhanden?Ohne das richtige Grillzubehör kann so ein geplantes Highlight leicht ins Auge gehen. Darum besser rechtzeitig an das richtige Grill Zubehör denken!
Vielleicht fallen dem zukünftigen Grillchef zuerst das Kohlebecken und die nötigen Greifzangen ein, dann denkt er an Roste und eine Abdeckkuppel, Spateln und Anzündhilfen. Und vielleicht weist seine Frau ihn darauf hin, dass dringend noch eine zusätzliche Ablage nötig ist, denn im letzten Jahr musste immer improvisiert werden.

Wie auch immer die Defizite festgestellt werden: Bei Grillfürst, einem der führenden Anbieter für Markengrills in Deutschland, wird jeder auf den Internetseiten fündig. Im umfangreichen Online-Shop wird alles rund ums Grillen angeboten, vom Holzkohlegrill bis zur Campingvariante, von der Grillstation bis zu Elektro- oder Gasgrills. Und natürlich wird auch alles an Grillzubehör geführt, was sonst noch dazu gehört, um schon das Grillen selbst zu einem Genuss zu machen.

Eine der wichtigsten Zutaten: das Grillzubehör

Unter der reichen Auswahl bei Weber Grillzubehör können beispielsweise Abdeckhauben und Arbeitstische ausgesucht werden, ebenso Handschuhe, Grillschürzen, eine umfangreiche Besteckauswahl und vieles andere. Wie wäre es mit einer speziellen Halterung für die Spar Ribs oder einen zusätzlichen Warmhalterost? Oder werden Ersatzteile, ein Rollwagen, Aluschalen, Besteckhalterungen oder Zusätze fürs Räuchern benötigt?

Wer termingenaue Garzeiten liebt, ist mit einem Thermometer oder speziellem Gourmetset von Outdoorchef Grillzubehör bestens beraten. Von der Reinigungsbürste bis zum Grill-Kochbuch, vom Regler-Set für Gasgrills bis zum Brotbackstein bietet Outdoorchef Grillzubehör alles für den Fan der heißen Küche vor der Haustür. Dazu viele Varianten an Rosten, Blechen und Pfannen.

Auch Thüros Grillzubehör besticht durch die große Auswahl. Ob Grillanzünder oder Zange, Schieber für die Luftregulierung oder Kohlepfanne, Wokaufsätze, Motoren für die verschiedenen Grillvarianten oder Barbecuehaube – Thüros Grillzubehör kann mit allem rund um die Markengrills dienen.

Thüros Säulengrill – großer Grillspaß mit einem hochwertigen Grillsystem aus Edelstahl

 

Thüros Säulengrill – großer Grillspaß mit einem hochwertigen Grillsystem aus Edelstahl Sobald die Tage wieder länger werden und die Temperaturen steigen, sieht man in viel Gärten und auf vielen Terrassen wieder kleine Rauchsäulen aufsteigen. In Verbindung mit dem angenehmen und den Appetit anregenden Geruch ist für jeden sofort klar: Die Grillsaison hat wieder begonnen. Um aber die hohen Erwartungen, die die Teilnehmer an einen Grillabend richten, erfüllen zu können, muss vor allem das Wichtigste Gerät von entsprechender Qualität sein, nämlich der Grill. Auf der Suche nach einem neuen Grill wollen viele Menschen weg von einem reinen Blechgrill, bei denen der Lack schnell verbrennt und das freiwerdende Eisenblech im Laufe der Zeit rostet, so dass ein hygienisches und geschmacklich gutes Grillergebnis kaum möglich ist. Die Lösung für ein solches Problem ist ein Edelstahlgrill. Hier hat sich vor allem die Thüros Säulengrills unter den Kennern der Grillszene einen hervorragenden Namen gemacht. Diese Grills sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, das dem Grillfreund eine hohe Langlebigkeit seines Grills garantiert. Der Edelstahl ist antimagnetisch aufbereitet, so dass sie auch einer großen Hitzeentwicklung standhalten. Die Thüros Grills sind dauerhaft rostfrei, leicht zu pflegen und bieten auch nach häufigem Gebrauch ein hohes Maß an Exklusivität und Eleganz. Hierzu trägt vor allem die Tatsache bei, dass die Thüros Edelstahlgrills bis auf wenige Bauteile komplett verschweißt und auch der Grillrost sowie sämtliche Verbindungsschrauben aus Edelstahl gefertigt sind, so dass auch bei großer Hitze der Grill nicht ausbeult und die häufig beklagten metallenen Anlauffarben -wie bei Erzeugnissen aus anderen Metallen- nicht auftreten. Zusätzlich werden alle Grillauflagen elektropoliert geliefert, so dass sie sich leicht säubern lassen und jederzeit lebensmittelecht sind. Darüber hinaus bieten die Thüros Säulengrills auch in der Handhabung einen gehobenen Standard. Durch die Verschweißung großer Bauteile ergibt sich für den Nutzer nur ein sehr geringer Montageaufwand. Darüber hinaus sorgt der eingebaute Kaminzug für einen schnelles Anheizen des Grills, so dass man bereits nach gut einer Viertelstunde mit dem eigentlichen Grillen beginnen kann. Der Kaminzug sorgt darüber hinaus dafür, dass die Holzkohle lange mit hoher Temperatur glüht und man insgesamt nur wenig Holzkohle verbrauchen muss. Über einen integrierten Lüftungsschieber kann man außerdem leicht die Temperatur unter dem Grillrost regeln, so dass auch das Grillen ganz unterschiedlicher Produkte mit einem hervorragenden Ergebnis gelingt. Neben der Standard-Ausführung eines Grills bietet Thüros auch weitere zahlreiche Zubehörteile zu einem Grill, mit denen man diesen bis hin zu einer großen Grillstation erweitern kann. Hier gibt es alles, was man sich vorstellen kann: Ablagen, Aufsätze zum Räuchern und für Woks, Brathauben oder motorgetriebene Fleischspieße und vieles mehr. Darüber hinaus gibt es die Grills in vielen verschiedenen Modellen, aus denen jeder das für sich passende auswählen kann. Hier reicht die Palette vom einfachen Tischgrill über den Partygrill bis hin zu fahrbaren Grillstationen für Profis.

Thüros Grills und Zubehör gibt es hier

Worauf es beim Grillen ankommt

 

Worauf es beim Grillen ankommt

mit freundlicher Genehmigung von www.grillfuerst.de

mit freundlicher Genehmigung von www.grillfuerst.de

Welche Art von Grill verwendet wird, ist Geschmackssache

Von großer Wichtigkeit sind die Beschaffenheit und die Ausführung des Grills. Worauf es beim Grillen ankommt, ist das Resultat des Grillgutes. Jeder Mensch hat einen anderen Geschmack, jede Art von Grill besitzt seine Eigenheit.

Ein elektrischer Grill ist für einige Freunde dieser Esskultur nicht zu vereinbaren mit dem offenen Feuer. Fest steht jedoch, dass der elektrische Grill schnell aufgebaut ist, er durch Drehknopf leicht erhitzt werden kann und nach dem Essen wieder leicht zu reinigen ist. Ein Elektrogrill kann wegen der geringen Rauchentwicklung auch einmal auf dem Balkon benutzt werden, ohne dass Nachbarn sich belästigt fühlen würden. Der Gasgrill ist etwas schwieriger im Aufbau aber auch pflegeleicht zu handhaben.

Ein mit Holzkohle betriebener herkömmlicher Grill bedarf einige Zeit, bis das erste Stück Fleisch aufgelegt werden kann. Die Kohle muss glühen, um gute Erfolge beim Garen zu erzielen. Nach dem Grillen muss das Gerät erst einmal abkühlen, bevor es gesäubert werden kann. Es sind Grillgeräte auf dem Markt erhältlich, die einen Behälter zum Asche auffangen integriert haben. Das erleichtert die ganze Prozedur der Reinigung schon etwas.

Es ist also ganz und gar Geschmackssache, auf welche Art von Grill das Fleisch zubereitet wird. Sicher ist aber, dass auf Holzkohle gegrilltes Gargut den echten Grillgeschmack hergibt. Gleichzeitig stellt sicherlich diese Art des Grillens die romantischste und geselligste Variante dar.
Welches Grillgut sich am besten eignet

Ganz sicher gehört zuerst einmal die Bratwurst dazu, die aber nicht als einziges Fleisch geeignet ist. Schweinefleisch wird etwas trocken, wenn es zu mager ist. Eine schöne Fettmaserung im Steak sorgt für den Erhalt des Saftes, auch das Einlegen des Fleisches macht es bei der Zubereitung schön zart. Ebenso eingelegte Hähnchenkeulen oder Hähnchenflügel werden ausgesprochen lecker auf dem Grill.

Es kann daneben auch Gemüse gegart werden, das am besten vorher in mundgerechten Stücken auf einen Holzstab aufgespießt wurde. Hierzu eignen sich unter anderem Paprika und Zucchini sehr gut. Eine schmackhafte Variante für den Grill wäre ebenfalls eine ausgehöhlte Zucchini, die mit Hack gefüllt wird.

Am besten wäre es, das Grillgut auf eine Aluminiumpfanne zu legen, damit beim Garen kein Fett oder Saft in den Grill tropfen kann. Verschiedene Soßen dürfen zum Grillessen nicht fehlen. Außer Ketchup und Senf wäre eine selbst gemachte Knoblauchsoße mit Mayonnaise und Gewürzen sehr passend zu dem deftigen Fleisch. Eingelegte Gürkchen und Stangenweißbrot mit Kräuterbutter sind ebenfalls als perfekte Beilage sehr gut geeignet.

Bleibt lediglich noch “guten Appetit” zu wünschen!

Wintergrillen

 

Wintergrillen

mit freundlicher Genehmigung von www.grillfuerst.de

mit freundlicher Genehmigung von www.grillfuerst.de

Für viele gehört das Grillen im Sommer fest zum kulinarischen Alltag, doch sobald die kalte Jahreszeit hereinbricht treten viele den Rückzug vom Grill an. Doch das muss nicht sein, denn auch das Wintergrillen oder das Eisgrillen kann zum gemütlichen Spaß werden, wenn einige Punkte beachtet werden.

Mit warmer Kleidung und kuscheligem Lagerfeuer zur Wohlfühlatmosphäre
Der wohl wichtigste Punkt ist die Kälte der es zu trotzen gilt. Warme Kleidung ist ein absolutes Muss, bei dem winterlichen Grillvergnügen. Das Standard-Repertoire im Winter in Sachen Kleidung wie warme Schuhe, Handschuhe, eine dicke Jacke so wie Mütze und Schal sind sind zu empfehlen. Besonders effektiv ist meist das so genannte “Zwiebel-System”, bei dem möglichst viel Kleidung übereinander angezogen wird. Selbst mehrere übereinander geschichtete T-Shirts bieten oft mehr Schutz als ein einziger dicker Pullover. Grund hierfür ist, dass durch die vielen Kleidungsschichten eine Art warmes Luftpolster entsteht, dass den Träger schützt.
Neben warmer Kleidung kann auch ein Lagerfeuer dazu dienlich sein, den Abend etwas wärmer und gemütlicher zu gestalten. Dieses hat nicht nur eine wärmende Funktion, sondern sorgt gleichzeitig für Licht. Weiterhin lassen sich Speisen über dem Feuer warmhalten, oder auch heiße Getränke wie Punsch oder Glühwein. Kinder erfreuen sich oft an Stockbrot, dass über dem Feuer ausgebacken wird oder am Rösten von Marshmallows. Sogar Kartoffeln, die in Alufolie gehüllt werden, können im Lagerfeuer gegart werden. Diese leckere Beilage zu gegrilltem Essen findet oft nicht genügend Platz in der Glut eines Grills, oder aber verhindert, dass genügend Hitze zum Grillrost durchdringt.
Allerdings sollte beachtet werden, dass ein Lagerfeuer bei der örtlichen Feuerwehr und/oder im Rathaus angemeldet werden sollte. Eine Variante ohne unschöne Feuerstelle oder Behördengänge kann ein Feuerkorb sein. Eine andere Lösung ist ein Heizstrahler, der für angenehme Wärme sorgt. Diese werden mit Gas betrieben und sind ist fast jedem Baumarkt erhältlich.

Es werde Licht im dunklen Winter

Da es im Winter schon früh dunkel wird ist es wichtig für Beleuchtung zu sorgen. Wem ein Lagerfeuer als Lichtquelle nicht genügt, oder sich gegen eines entscheidet kann zu Gartenfackeln greifen. Diese sind oft neben den Heizstrahlern in Baumärkten erhältlich und leuchten dunkle Wege oder Plätze aus. Auch Schwedenfeuer sind sehr beliebt. Hierbei werden in Holzstümpfe Motive oder Muster geschnitzt und anschließend angezündet. Die eingebrachten Schnitzereien sind im Feuer deutlich zu erkennen: Neben einer Funktion als Licht- und Wärmespender auch optisch ein absolutes Highlight. Eine alternative zur feurigen Beleuchtung können Lichterketten sein. Allerdings muss dann für eine geeignete Stromversorgung gesorgt werden.

Mit Chili und Heißgetränken der Kälte trotzen

Auch bei dem wohl wichtigsten Teil des Wintergrillens, den Getränken und den Speisen, sollte einiges beachtet werden. Generell können alle Speisen gereicht werden, die auch beim Grillen im Sommer üblich sind. Allerdings eignen sich in der kalten Jahreszeit besonders vitaminreiche Beilagen, wie Salate oder Maiskolben. Marinaden mit Chili oder einfach scharfe Saucen, lassen schnell Wärme aufkommen und sind gleichzeitig schmackhaft. Als Getränke eignen sich vor allem Heißgetränke wie Glühwein oder Punsch. Diese halten nicht nur warm sondern sorgen für eine passend weihnachtliche Stimmung. Die kleinen Gäste können mit warmen Orangensaft versorgt werden. Dieser wärmt nicht nur sondern hält auch gesund.

Bauchfleisch vom Grill

 

Bauchfleisch vom Grill, ´ne Krosse Sache

Die klassische Version ist hier auch die einfachste. Vom Metzger erstandene Bauchfleischscheiben am besten auf den gut “vorgeglühten” heißen Grillrost bei starker Hitze legen. Ein würzen ist hierbei nicht nötig. Mehrfach wenden bis sich die ersten Röstspuren zeigen. Den Rost dann Höher stellen. Weiteres Grillgut erst jetzt hinzugeben.

Ein Kotelett braucht zwar länger um gar zu werden, aber den Grillbauch ist man im allgemeinen dunkler. Wer den Rand, die Schwarte mag, der sollte die Bauchfleischscheiben zum Ende hin “hochkant” grillen. Das heißt, mit der Schwarte nach unten, angelegt an Grillrand oder anderes Grillgut. So wird die Schwarte sehr knusprig und der Rest bleibt heiß ohne weiter zu garen. Die verfeinerte Version läst sich vor oder beim Grillen beliebig würzen. Klassisch hierzu nutzt man Salz, Pfeffer, Paprika oder Curry (hier nur wenig). Mit anderem Grillgut oder einzeln kann das Bauchfleisch auch mariniert werden. In einer Schale mit Öl, Salz, Pfeffer, Paprika und Speisewürze (Fondor) oder Brühepulver abschmecken.

Das Grillgut einlegen und mehrfach wenden. Die Marinierzeit ist dabei gar nicht so entscheidend. Zuerst marinieren, dann weitere Beilagen vorbereiten, den Grill durchglühen lassen und los geht´s. Um hohe und konstante Temperaturen zu erreichen sollte man Grillbriketts benutzen. Die brauchen zwar etwas länger als Holzkohle zum durchglühen, glühen aber länger und gleichmäßiger. Beim Gasgrill auf hohe Flamme stellen und später bei mittlerer Stärke zu ende garen lassen. Ein Gas-Lavastein-Grill sollte gut vorgeheizt sein. Bauchfleisch ist sehr fettig und tropft beim Grillen leicht in die Glut. Verbrennt dieses fett, ist das nicht nur gesundheitsschädlich, das Fleisch verrußt dann auch. Man sollte immer ein Glas Wasser bereit haben um zu “löschen”. Nur ein wenig bis die Flamme aus ist. Die Glut erholt sich schnell. Manche schwören auf Bier zum löschen, Wasser ist aber besser.

Fürs Grillen gibts was bei www.grill.de .

Viel Spaß.